Unser Produkt

Unsere Kernkompetenz liegt in der individuellen Entwicklung und Produktion innovativer und zuverlässiger Krankenkraftwagen des Typs C. Durch die Einzelfertigung wird den Kunden ein hohes Maß an Flexibilität geboten.

Besonderheiten

Traditionelle solide Bauweise

Wir fertigen unsere Kofferaufbauten in bewährter handwerklicher Tradition. Hierbei setzen wir auf eine Gerippebauweise, die gänzlich aus Aluminium besteht. So können wir unseren Kunden ein Maximum an Sicherheit und Schutz bieten.

Langlebigkeit

In den letzten Jahren war ein deutlicher Anstieg an Kofferumsetzungen zu verzeichnen, was wir durchaus begrüßen. Dadurch können Ressourcen eingespart werden, was der Umwelt gut tut. Gegenüber einem kompletten Neuaufbau kann der Kunde Zeit sparen und es bietet ihm einen finanziellen Vorteil.
Die Möglichkeit den Kofferaufbau zu wechseln, wird von Anfang an vorgesehen. Die Umsetzbarkeit ist eine Eigenschaft unserer Koffersysteme, die wir Ihnen garantieren können. Für einen solchen Austausch kann es verschiedene Gründe geben. Einige Beispiele sind der Ausfall des Fahrgestells durch einen Unfall, das Auftreten mechanischer Defekte, deren Reparatur sich als unwirtschaftlich erweist, die altersbedingte Abschreibung oder auch hohe Laufleistungen des Basisfahrzeugs.

Wie erfolgt die Umsetzung?

Inspektion des Kofferaufbaus und Absprache des Umbaus mit dem Kunden

Trennen des Kofferbaus vom Basisfahrzeug

Demontieren der zu erneuernden Bestandteile und der noch verwendbaren Komponenten

Aufsetzen des Kofferbaus auf ein neues Basisfahrzeug

Ausbau und Aufbereitung des neuen Aufbaus (inkl. Lackierung und individueller Folierung)

Übergabe an den Kunden nach ca. 15 Arbeitstagen

Unfallreparaturen

Im Falle eines Unfalls stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. In manchen Fällen ist keine komplette Umsetzung des Kofferaufbaus auf ein neues Basisfahrzeug nötig, sondern es reicht eine Reparatur.
Hier trennen wir – ähnlich wie bei einer Umsetzung – den Kofferaufbau vom Fahrzeug. So können wir es in einer anerkannten Karosseriewerkstatt des Herstellers reparieren lassen und zeitgleich unseren Kofferaufbau instand setzen. Durch die verwendete Gerippebauweise sind wir in der Lage, Beschädigungen am Kofferaufbau zu reparieren ohne Demontage von Möbel und Medizintechnik. Anschließend werden Basisfahrzeug und Kofferaufbau wieder miteinander verbunden, sodass der Rettungswagen wieder voll einsatzbereit ist.

Sie benötigen eine Beratung oder hatten einen Unfall? Unser Team steht Ihnen für Rückfragen jederzeit zur Verfügung.

Hohes Maß an Individualität und Sicherheit

Bei der Erfüllung Ihrer Ausbauwünsche sind wir nicht so steif wie unser verwindungsfreies Koffersystem. Unsere Kofferaufbauten sind so vielfältig wie die Kundenwünsche selbst. Detailliert abgestimmt auf Ihr spezielles Anforderungsprofil bieten wir Ihnen innovative Lösungen. Unsere Aufbauten garantieren ein komfortables sowie patientenorientiertes Handling und lassen Sicherheit und Ergonomie einen hohen Stellenwert zukommen.
Die Verwindungsfestigkeit des Kofferaufbaus hat eine sehr hohe Bedeutung für unsere Kunden. Auf der Fahrt und beim Halten an der Einsatzstelle muss gewährleistet sein, dass alle Türen und Klappen korrekt Öffnen und Schließen.
Bei der Konstruktion des Fahrtec Wechselkoffersystems werden die Aufbaurichtlinien der Fahrzeughersteller genau berücksichtigt. Dank des Einsatzes eines Zwischenrahmens und speziell geformter Bodenprofile ist das aufgebaute Fahrzeug wesentlich stabiler und erfüllt alle vom Anwender geforderten Maßnahmen.

Fahrzeugarten

Die Fahrtec Systeme GmbH hat sich auf den Bau von Ambulanzfahrzeugen spezialisiert. Unsere Produktpalette umfasst dabei die Kategorien Rettungswagen und Sonderfahrzeuge, wie Intensivtransportwagen (ITW), Schwerlast-Rettungswagen (S-RTW) oder auch Notarztwagen (NAW).
Die Produktion von Rettungswagen bildet das Herzstück der Fahrtec Systeme GmbH. Diese erfüllen alle Anforderungen der DIN EN 1789 und 13500. Sie werden entsprechend der individuellen Wünsche unserer Kunden entwickelt und gefertigt.
Mögliche Basisfahrzeuge sind Fahrgestelle der Herseller Mercedes Benz, Volkswagen, Iveco, MAN oder auch DAF.

Ausstattungselemente

Alkoven mit Fahrtec Integralversion

Unser Alkoven verbindet innovative Technik mit ansprechendem Design. Die Fahrtec Integralversion besticht durch eine klare, sachliche Linienführung und hohe Funktionalität.
Die beiden integrierten Blaulicht-Hochleistungs-LED-Systeme lassen sich in der Helligkeit verändern und somit den Umgebungsverhältnissen anpassen (Tag-/Nachtschaltung). Optional kann der Alkoven mit dem separat schaltbaren „Traffic Push“-System erweitert werden. Dieses beinhaltet je zwei weitere Hochleistungs-LEDs.

Weitere Vorteile des Fahrtec Alkovens:

  • Verringerung von Windgeräuschen

  • keine zusätzliche Erhöhung des Kofferaufbaus

  • Ausbaumöglichkeit zum Staufach

  • Effizienteres Wechseln des Kofferaufbaus, da keine Fahrerhausanbindung besteht

  • servicefreundlich (Blaulichtkappen sind leicht zu reinigen bzw. zu wechseln)

Alle Fahrtec Integralversionen entsprechen der DIN 14620, haben die EMV-Prüfung bestanden und verfügen über eine Freigabe des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Heckkonsole Fahrtec mit Integralversion

Passend zu unserem Alkoven bieten wir Ihnen eine moderne Heckkonsole an. Diese besticht ebenfalls durch eine hohe Funktionalität. Sie dient der Aufnahme von Fahrtrichtungsanzeigern, Rück- und Bremsleuchten in LED-Technik. Zudem sind darin die Arbeitsscheinwerfer sowie die zwei Blaulicht-Hochleistungs-LED-Module integriert. Optional kann auch eine Rückfahrkamera und ein Rückfahrwarnsystem angebaut werden.

Alle Fahrtec Integralversionen entsprechen der DIN 14620, haben die EMV-Prüfung bestanden und verfügen über eine Freigabe des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Fahrtec Zentralelektrik ZSE20

Die Schnittstelle zwischen Basisfahrzeug und Kofferaufbau bildet unsere Zentralelektrik. Sie übernimmt die Steuerung und Überwachung der verbauten Elektronik im Kofferaufbau – unabhängig von der des Basisfahrzeugs. Die ZSE20 besteht aus einer Steuereinheit mit zentraler Ablese- und Auswerteeinheit (5 Zoll Touchscreen) im Fahrerhaus. Dieser Touchscreen dient als Funktionsüberwachung für eingeschaltete Komponenten sowie Sicherungsausfallanzeige mit exakter Angabe des defekten Schaltkreises.
Unsere Fahrtec-Zentralelektrik ZSE20 erfüllt sämtliche Anforderungen an ein modernes Energiemanagement. Sie ist geprüft und zertifiziert nach der EU-Norm 72/245/EWG und 95/54/EG.

Fahrtec Klimaautomatik

Für eine angenehme Umgebungstemperatur im Patientenraum sorgt unsere komfortable Klimaautomatik. Die leistungsstarke Klimaanlage wird über einen separaten Kompressor, der am Nebenabtrieb des Motors verbaut ist, betrieben und ist ein gänzlich autarkes System. Über eine elektronische Bedieneinheit stellen Sie die gewünschte Raumtemperatur im Patientenraum ein. Der integrierte Temperaturfühler ermittelt, ob die Klimaanlage oder die Heizung angesteuert werden muss, um die gewünschte Temperatur zu erreichen. Dadurch kann ein ständiges Nachregulieren der Klima- oder Heizungsanlage vermieden werden und Sie können sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren.

Fahrtec Hydro-Steplift

Unser leistungsstarker Hydro-Steplift bietet Ihnen die Möglichkeit, einen im Tragestuhl sitzenden Patienten mühelos und rückenschonend in den Rettungswagen einzuladen. Dieses hydraulische System erreicht eine maximale Hubkraft von 250 kg. Durch die Unterflurmontage im Heckbereich bleibt Ihr Fahrzeug weiterhin uneingeschränkt nutzbar. Da sich die Hubeinrichtung außen am Fahrzeug befindet, sind keine Änderungen am Innenausbau notwendig.

Fahrtec KTE Hydro-Soft

Mit unserer elektrohydraulisch betriebenen Hydro-Soft Tragenlagerung erfüllen wir die höchsten Anforderungen an den Federungskomfort. Sie hat die EMV-Prüfung bestanden und ist erfolgreich dynamisch nach DIN EN 1789 mit 10 g und 20 g getestet. Die Tragenlagerung hat eine geringe Aufbauhöhe, sodass sich – auch bei höher gelegenen Fahrzeugen – ein sehr flacher Beladewinkel ergibt. Zusätzlich ist er in zwei Leistungsstufen erhältlich: mit 250 kg oder 350 kg Hubkraft.

Fahrtec Türfeststeller

Mit unseren Türfeststellern können die Hecktüren des Fahrzeugs sicher und ohne großen Kraftaufwand fest arretiert werden. Beim Öffnen werden sie automatisch aktiviert und halten die Türen bei einem Öffnungswinkel von 90 Grad sicher geöffnet. Durch Entriegeln können die Hecktüren um weitere 180 Grad geöffnet werden, um so möglichst viel Platz hinter dem Rettungswagen zu schaffen.
Das aufwendige und gefährliche Einfädeln eines Sturmhakens entfällt. Die integrierten Türfeststeller werden bei unseren Wechselkofferaufbauten standardmäßig verbaut und können im Rahmen eines Kofferwechsels nachgerüstet werden.

Fahrtec Türzuziehhilfe

Türen und Außenstaufächer ohne großen Kraftaufwand zu schließen, ist kein Problem mehr. Lassen Sie diese sanft zufallen und der eigebaute Elektromotor erledigt den Rest.
Falls die Elektronik doch mal ausfallen sollte, verfügen alle Türen über eine manuelle Notentriegelung. Auf dem Touchscreen im Fahrerhaus wird Ihnen in Form von Piktogrammen angezeigt, ob Türen und Außenstaufächer verschlossen sind.